Logo der Legion Mariens

Per Mariam ad Jesum

Geschätzte Geistliche Leiter! Liebe aktive und betende Mitglieder! Liebe Freunde der Legion Mariens!

In den vergangenen sechs Jahren wurden Sie an dieser Stelle von Wiltrud Zecha in das jeweils neue Heft der Regina Legionis eingeführt. Ihr gebührt unser herzlicher Dank für die große Umsicht, mit der sie den Senatus von Österreich geleitet hat. Nun kann sie sich wieder anderen Aufgaben in der Legion Mariens zuwenden und dort, an der Hand unserer Königin, ihre treuen Dienste leisten.

Für die neugewählten Amtsträger des Senatus erbitten wir Ihr Gebet, um die vielfältigen Aufgaben ganz im Geist der Legion Mariens zu erfüllen. Dieser Geist der Legion ist der Geist Marias selber (HB S.19) und will uns lehren, in den Tugenden Marias zu wachsen. Vor diesen großen Herausforderungen stehen alle Kinder Marias und nur im gemeinsamen Ringen um Heiligkeit können wir diese erfüllen. Streben wir doch alle darum, Gott durch unsere Hingabe an Maria zu verherrlichen und so Seine Ehre zu vergrößern.

Aus ganzem Herzen grüßt Sie Ihre

Elisabeth Ruepp

Präsident des Senatus von Österreich

Die Legion Mariens

 
Die Legio Mariae ist eine katholische Laienorganisation. Sie wurde am 7. September 1921 unter Führung von Frank Duff in Dublin, Irland, gegründet. Die Mitglieder  machten zunächst Besuche in Krankenhäusern, später begannen sie mit Straßenapostolat und der Betreuung von Randgruppen wie Prostituierten und Obdachlosen. Die Gemeinschaft breitete sich zunächst in Irland aus. Ab 1940 kam sie auf das europäische Festland. Am 2. Februar 1949 wurde die Legion in Wien gegründet. Heute ist sie weltweit vertreten. Ziel in der Legion ist die Heiligkeit der Mitglieder, aber auch der ganzen Welt. Die Legionäre wollen durch ihr Apostolat erreichen, dass Gott in der Welt mehr geliebt wird.

M+

Aktuelle Termine

Hier möchten wir Mitglieder der Legion Mariens und alle Gläubigen über Veranstaltungen informieren. Manche dieser Veranstaltungen werden für Legionäre organisiert und können daher nur von Mitgliedern besucht werden. Es gibt auch Veranstaltungen der Legion Mariens, wie z. B. Gedenkmessen oder Wallfahrten, zu denen alle Gläubigen herzlich eingeladen sind. Da wir uns mit allen kirchlichen Einrichtungen und Bewegungen verbunden fühlen, kündigen wir gerne auch andere gute katholische Veranstaltungen an. Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei? Wir würden uns freuen.

M+

Wallfahrt nach Mariazell

Im Rahmen der Bischofskonferenz, am 13. Juni 2017, in Mariazell, machte sich die Curia Burgenland Nord auf, eine Wallfahrt zu organisieren. Denn die Bischöfe Österreichs wollten an diesem Tag unser Land der Gnadenmutter neu anvertrauen.

Uns fiel auf, dass dieses wundervolle Ereignis in der Öffentlichkeit ziemlich wenig beworben worden war. Alle Bischöfe unseres Landes feierten gemeinsam eine Heilige Messe. Wir fuhren von Neusiedl am See aus mit 23 Legionären, Hilfslegionären und dem Geistlichen Leiter des Präsidiums Jois, Pfarrer Karl Opelka, ab, beteten und sangen viel während der Fahrt, auch die Eröffnungsgebete mit Rosenkranz und die Catena. In Mariazell angekommen, besuchten wir gleich zu Beginn die Gnadenmutter mit einem gemeinsam verrichteten Gebet. Bis zur Heiligen Messe hatten wir eine kurze Freizeit.

Viele Gläubige nahmen mit Begeisterung an diesem wunderschönen Gottesdienst teil. Nach der Feier zogen alle Bischöfe in einer Prozession von Hauptaltar zum Gnadenaltar, wo unser Land der Gottesmutter neu anvertraut wurde. Dies geschah durch ein Weihegebet, welches unser Herr Kardinal gemeinsam mit unseren heimischen Bischöfen verrichtete.

Das Essen nahmen wir danach im Gasthof „Drei Hasen“ ein. Wir verabschiedeten uns von der Gnadenmutter mit einer kleinen Andacht aus Liedern und Gebeten. Gestärkt und mit ihren Segen traten wir die Heimfahrt an. Im Bus ließen wir noch einmal alles Revue passieren. Zum Abschluss wurden die Schlussgebete und das Gebet für die Seligsprechung des Dieners Gottes Frank Duff verrichtet.

Hinter uns liegt ein beeindruckender und, mit neuen Erkenntnissen von der Gnadenmutter, gesegneter Tag, und eine freudenvolle Wallfahrt ebenfalls.