Patrizierrunde

Eine Patrizierrunde ist eine von der Legion Mariens geführte Glaubensgesprächsrunde. Am Glauben Interessierte werden dazu eingeladen. Das Ziel ist, über den Glauben sprechen zu lernen. Die Runde findet monatlich statt, die Teilnahme ist aber nicht verpflichtend.

Ablauf:

  1. Am Beginn wird ein Gebet um ein tieferes Verständnis des Glaubens gesprochen.
  2. Ein Laie hält ein Kurzreferat von 5 bis 10 Minuten. Dieses Referat soll das Thema anschneiden, aber nicht vollständig behandeln.
  3. Im folgenden Gespräch soll das Thema von möglichst vielen Teilnehmern behandelt werden. Im Idealfall wird immer der vorhergehende Beitrag aufgegriffen und weiter geführt. Die Erfahrung hat gelehrt, dass es gut ist, wenn sich der Geistliche Leiter im ersten Teil mit seinen Beiträgen noch zurückhält und zuhört. Auf keinen Fall darf ein Frage- und Antwortspiel entstehen.
  4. Nach einer Stunde wird eine Pause von 15 Minuten gemacht. Es werden Getränke und Kekse gereicht.
  5. Der Geistliche Leiter hält nun ein Referat von höchstens 15 Minuten. Er wird nun zu einzelnen Beiträgen Stellung nehmen und das Thema aus seiner Sicht und Kenntnis behandeln.
  6. Nun wird das Gespräch nochmals aufgenommen und unter den neu gewonnenen Aspekten weiter besprochen.
  7. Kurz vor Ende des Treffens wird das Thema für die nächste Runde gewählt und der Termin festgelegt.
  8. Zuletzt wird das apostolische Glaubensbekenntnis gebetet und der anwesende Prieste (oder Diakon) gibt den Segen.

Dauer: 2 Stunden

>>> Patriziergebet

Markiert als: , , , , ,

Wollen Sie uns schreiben?

Bitte beachten Sie: Kommentare werden von Hand freigeschalten. Es kann daher eine Weile dauern bis Ihr Kommentar aufscheint. Vielen Dank für Ihre Geduld!



Herzlich Willkommen

„... unter der Führung Marias, die im Bild vor ihnen stand,
begannen sie zu überlegen,
wie sie Gott am besten gefallen und was sie tun könnten,
damit er in Seiner Welt geliebt werde.“

(Handbuch der Legion Mariens)

Weiter